Sie befinden sich hier : Reben Sibbus Startseite >Rebenveredlung >Sortenbeschreibungen >Weißweinsorten >Grüner Silvaner >
Grüner Silvaner

Herkunft:

Die Herkunft des Sylvaners ist nicht genau nachvollziehbar. Es handelt sich dabei jedoch um eine relativ alte Sorte, welche in Deutschland einmal die meist angebaute Sorte war.

Synonyme:

Silvaner, Sylvaner, Österreicher

Lageansprüche:

Die Lageansprüche sind als mittel bis hoch einzustufen. Die relativ hohe Chloroseanfälligkeit und das geringe Wachstum stellen hohe Ansprüche an Unterlage und Boden. In zu geringen Lagen wird durch die schlechte Holzreife die Frostanfälligkeit gefördert.

Verbreitung:

Die größte Verbreitung hat Sie bis heute in Deutschland und hier Rheinhessen mit jedoch abnehmender Tendenz. Daneben gibt es Sylvaner auch im französischen Elsaß und etwas in der Schweiz.

Besonderheiten:

Der Sylvaner war im 20 Jahrhundert die erste Sorte, welche konstante Erträge hervorbrachte. Deshalb wurde Sie in dieser Zeit auch oft als Kreuzungspartner für Neuzüchtungen benutzt (Nobling, Freisamer).

Klone:

  • FR 49-124
  • FR 49-127
  • Wü 78
  • We 88