Sie befinden sich hier : Reben Sibbus Startseite >Rebenveredlung >Unterlagen >
Unterlagenwahl

Die Wahl der Unterlage stellt eine Möglichkeit dar auf gegebene Voraussetzungen wie Bodenart, Wasserangebot, Erziehungsform und Lage in beschränktem Maße einzugehen. Sie paßt sozusagen die Edelreissorte an diese Gegebenheiten an.

Aus der Vielzahl der auf der Welt vorkommenden Unterlagen werden bei uns nur relativ wenige verwendet. Es handelt sich hierbei hauptsächlich um Kreuzungen zwischen Vitis berlandieri und Vitis riparia.

Die folgende Tabelle gibt Auskunft über die Merkmale der hauptsächlich bei uns benutzen Unterlagen:

Sorte

Kreuzung

(1)
Trocken-
toleranz

(1)
Chlorose-
festigkeit

(1)
Aktivkalk-
toleranz

(1)
Wuchs-
kraft

(2)
Reifeeinfluß

(1)
Bewurzelungs-
fähigkeit

(1)
Veredel-
barkeit

Besonderheiten

5 BB

V. Berlandieri
x
V. riparia

6

7

20 %

7

4

7

8

sehr große Anpassungsfähigkeit, ungeeignet für verrieselungsanfällige Sorten auf triebigen Böden

125 AA

V. Berlandieri
x
V. riparia

5

5

17 %

6

5

6

6

fast überall, außer bei sehr leichten und verdichteten Böden einsetzbar
gut für verrieselungsanfällige Sorten

SO 4

V. Berlandieri
x
V. riparia

4

7

20 %

5

6

5

6

gute Fruchtbarkeit gepaart mit verhaltenem vegetativem Wuchs
liebt keine zu hohen Erträge
die wohl am meisten verbreitete Unterlage in Europa

Binova

Mutation aus SO 4

4

7

20 %

6

6

5

6

ähnlich SO 4, etwas stärker im Wuchs

(1)
1 = wenig vorhanden
9 = stark vorhanden

(2)
1 = spät einleiten
9 = früh einleiten