Sie befinden sich hier : Reben Sibbus Startseite >Rebenveredlung >Häufige Fragen >Pflanzgutvorbereitung >
Pflanzgutvorbereitung

Wie sollten die Reben am besten auf die Pflanzung vorbereitet werden

Wenn die Pfropfreben vom Veredler abgeholt werden, so kommen diese meist direkt aus dem Kühlhaus, wo sie bei ca. +4°C gelagert wurden. Um ein gutes Anwachsen zu erreichen, sollten sie an die Temperaturen im Feld gewöhnt und der Wasserhaushalt aufgefüllt werden.

Der optimale Ablauf sieht folgendermaßen aus:

Eine Woche vor der Pflanzung geben Sie dem Rebveredler Bescheid, dass Sie die Reben abholen  wollen. So kann dieser Ihre bestellten Positionen zusammen richten.

Ein bis zwei Tage später können Sie die Reben dann abholen.

Lagern Sie die Reben nun bei ca. 10-12°C im dunklen, so dass sich die Reben an die wärmeren Temperaturen gewöhnen.

Zwei Tage vor der Pflanzung stellen sie die Reben in frisches Wasser damit sie sich nochmals richtig mit Wasser "vollsaugen" können. Vor diesem wässern kann man die Wurzeln auf die gewünschte Länge einkürzen.

Während der Pflanzung möglichst nur kurz aus dem Wasser nehmen und dann gleich pflanzen.

Bei trockenen oder heißen Bedinungen kann es von Vorteil sein, die Reben gleich nach dem Pflanzen zu wässern.