Sie befinden sich hier : Reben Sibbus Startseite >Rebenveredlung >Sortenbeschreibungen >Deckrotweinsorten >
Deckrotweinsorten

Auch wenn die Klone der Rotweinsorten immer farbkräftiger werden und die Erträge bei Rotweinen immer stärker sinken, ist es doch manchmal notwendig die Farbe etwas zu verbessern. Dies geschieht dann meist mit so genannten Deckrotweinsorten. Die Deckkraft dieser Sorten ist mittlerweile so gut, dass Verschnitte von 2-3 % meist völlig ausreichen.

Gerade in schlechten Jahren ist es oft nicht möglich ohne dieses kleine Hilfsmittel auszukommen.

Früher wurde dies meist mit Most der Sorte Alicante-Bouchet aus Südfrankreich und Spanien durchgeführt. Dies ist nun jedoch schon länger nicht mehr erlaubt.

Auf diesen Seiten haben wir für Sie eine kurze Übersicht der bei uns meistverbreiteten Deckrotweinsorten zusammengestellt.

Dakapo und Cabernet Mitos sind derzeit die meitgepflanzten Sorten dieser Kategorie, da sie eine deutlich höhere Deckkraft als die älteren Sorten wie Deckrot oder Dunkelfelder haben.

Mit Piroso und Accent stehen nun erstmals zwei pilzfeste Deckrotweinsorten zur Verfügung. Diese sind jedoch bis jetzt nur im kleinen Rahmen angebaut.