Sie befinden sich hier : Reben Sibbus Startseite >Rebenveredlung >Sortenbeschreibungen >Weißweinsorten >Sauvignon blanc >
Sauvignon blanc

Herkunft:

Sauvignon blanc ist eine alte Sorte, welche schon sehr lange vor allem in Frankreich angebaut wird. In Frankeich ist es vor allem das Loire Tal welches für seine Sauvignon blanc Weine bekannt ist. 

Synonyme:

Blanc Fumé, Fumé, Muskat-Sylvaner

Lageansprüche:

Die Lageansprüche des Sauvignon sind eher als durchschnittlich (Weißburgunder Lage) zu bezeichnen. Aufgrund seiner verrieslungsanfälligkeit sollte Sauvignon blanc jedoch nicht in zu windige Lagen gepflanzt werden. verrieselungsanfällig

Verbreitung:

Mittlerweile weltweit.
Frankreich, Chile, Neuseeland, Australien, Kalifornien, Südafrika, Italien

Klone:

Bei Sauvignon blanc unterscheiden sich die Klone vor allem in der Ausprägung ihres Sortentypischen Aromas und dem Ertrag. Lockerbeerig ist wohl der Wunschklon aller Winzer, jedoch ist Sauvignon blanc bei normaler Blüte meist kompakt.

  • ENTAV-INRA 242
  • ENTAV-INRA 316
  • ENTAV-INRA 530
  • LB 50
  • 159 Gm
ENTAV-INRA 242

Der Klon 242 aus Frankreich ist ein Klon mit mittlerem Ertrag und mittlerem bis gut ausgeprägtem Aroma. Er wird sehr häufig angebaut.

 

ENTAV-INRA 316

Der Klon 316 ist dem 242 sehr ähnlich. Das vegetative Wachstum ist vielleicht nicht ganz so stark wie beim 242. Seit einigen Jahren ist jedoch erwiesen, dass dieser Klon den Typ II des Blattrolviruses trägt. Dieses ist jedoch nicht in der EU Verordnung 2005/43 EWG aufgeführt, so dass dieser Klon auch heute noch veredelt und angeboten werden kann.

 

 

ENTAV-INRA 530

Dies ist ein sogenannter A Klon. Das bedeutet mehr Mostgewicht bei geringerem Ertrag. Das sortentypische Aroma ist bei diesem Klon auch stark ausgeprägt.